Frauenselbstverteidigung

Angst bei aggressiv auftretende Gruppen?
Taktische Verhaltensweisen und Selbstverteidigung gegenüber aggressiven Gruppen und Einzelpersonen.
Mit Theorieteil, auf Basis von Live Videos und speziell abgestimmt auf die Gefahrensituationen von Frauen.

In jüngster Vergangenheit mehren sich in den Medien, Berichte, von gewalttätigen Übergriffen von Gruppen auf Einzelpersonen. Bei der Abwehr von multiplen Angreifern sind wir nicht chancenlos, allerdings kommt es weniger auf die Einzeltechnik an, sondern, dass wir uns taktisch richtig verhalten, um diesen Angriff zu überstehen. Zusammen mit dem Polizeisportverein Duisburg, Abteilung Budo haben wir einen offenen, für alle Frauen zugänglichen Lehrgang, zum oben genannten Thema zusammengestellt. Im theoretischen Teil (ca. 1 Stunde) zeigen wir euch an Hand von Live Videos wie potentielle Täter versuchen psychologische und physische Kontrolle auszuüben und ziehen Rückschlüsse auf unsere Verteidigungsstrategie.

In dem praktischen Teil, beschäftigen wir uns mit taktischer Ausrichtung gegen mehrere Angreifer und zeigen euch warum die psychologische Komponente so viel wichtiger ist als die reine Technik. Wir werden euch verschiedene Ansätze zeigen, wie ihr mit körperlichen Angriffen umgehen und der Situation entkommen könnt. Da wir realitätsnah üben, werden wir versuchen, einen Part außerhalb der Halle zu verlagern. Keine Angst, wir werden viel Spaß zusammen haben. Wir freuen uns auf euch! Bitte meldet euch per Email an. Die Anzahl der Teilnehmerplätze ist limitiert..

 

Wann 27. Januar 2018 14:00 - 18:00 Uhr
Referent Maurizio Ferri, 4.DAN Ju-Jutsu, Krav Maga Instruktor
Wo Heinrich-Böll-Schule
Gartsträucherstraße 54
D - 47137 Duisburg.
Die Halle befindet sich am Ende des Geländes.
Eine Wegbeschreibung schicken wir euch gerne per Email.
Teilnehmer

Frauen ab 16 Jahren. Bestimmte körperliche Voraussetzungen sind nicht nötig.

Ausrüstung Trainiert wird in Sportsachen und Hallenschuhen.
Kosten 20 Euro
Anmeldung per Email