Frauenselbstverteidigung

Waffen = Sicherheit?
Taktische Verhaltensweisen und Selbstverteidigung gegenüber unbekannten Person und Einsatz von Angriffs- und Verteidigungswaffen
Mit Theorieteil, auf Basis von Live Videos und speziell abgestimmt auf die Gefahrensituationen von Frauen.
Der Absatz von Waffen zur persönlichen Selbstverteidigung, sowie die Nachfrage nach dem kleinen Waffenschein ist, trotz des vorläufigen Höhepunkts in 2016, noch immer sehr hoch. Aber steigern Waffen das Sicherheitsempfinden überhaupt nachhaltig? 

Zusammen mit dem Polizeisportverein Duisburg, Abteilung Budo haben wir einen offenen, für alle Frauen zugänglichen Lehrgang, zum oben genannten Thema zusammengestellt. Im theoretischen Teil (ca. 1 Stunde) zeigen wir euch an Hand von Live Videos wie potentielle Täter Waffen einsetzen und warum die Gefahrenerkennung so wichtig ist.

In dem praktischen Teil, beschäftigen wir uns mit diversen Waffen und Ihrer Rolle in der Selbstverteidigung. Wir schauen uns an, in welch trügerischer Sicherheit einen der Besitz von Pfefferspray wiegen kann, warum ein Messer in der Hand eines ungeübten Verteidigers eine Gefahr für beide Seiten ist, oder welche Alternativen zur Waffe bestehen.

Wann 07. Juli 2018 14:00 - 17:30 Uhr
Referent Maurizio Ferri, 4.DAN Ju-Jutsu, Krav Maga Instruktor
Wo Heinrich-Böll-Schule
Gartsträucherstraße 54
D - 47137 Duisburg.
Die Halle befindet sich am Ende des Geländes.
Eine Wegbeschreibung schicken wir euch gerne per Email.
Teilnehmer

Frauen ab 16 Jahren. Bestimmte körperliche Voraussetzungen sind nicht nötig.

Ausrüstung Trainiert wird in Sportsachen und Hallenschuhen.
Kosten 20 Euro
Anmeldung per Email